Area 51 / Rachel
Weitere Infos

 

Von Las Vegas aus kann man, vorausgesetzt man ist bereit einen ganzen Tag dafür zu investieren, mit dem Auto einen der bekannteren Eingänge der Area 51 gut erreichen.

Die Wegbeschreibung ist kurz, da recht simpel:

 

- Von Las Vegas auf den "Las Vegas Freeway (93)" bzw. "Interstate (15)".
- Bei "Garnet" abfahren und weiter auf "Great Basin Highway (93)".
- An "Alamo"
vorbei. 
   (hier könnte man allerdings, zur Sicherheit, mal Tanken)
- Von der (93) dann links ab auf die (318) und links halten.
- Wo die (318) sich teilt, links halten auf den "Extraterrastrial Highway (375)".
   (hier findet sich auch die erste Fotogelegenheit eines großen Straßenschildes)
- Der (375) folgen.
- Nach einer Weile geht links die "Mailbox Road" ab.

   (hier steht auch der berühmte Briefkasten)
- Dieser Folgen bis zur zweiten Kreuzung.
- Jetzt rechts ab auf die "51 Road" und der Straße folgen.
- Bis zu den Warn-Schildern. 

 

Aufgepasst, die Sandstraße nach den Warn-Schildern wandelt sich in eine Teerstraße. Also wenn man sich plötzlich auf einer Teerstraße wiederfindet und sich fragt wo denn die Warn-Schilder sind ... hat man schon genügend hilfreiche Freunde gewonnen die einem sicherlich viele Fragen stellen werden und mit Freuden den Weg zurück zeigen (mal vom besten Falle ausgegangen).

 

Vor den Warnschildern kann man am Straßenrand gut halten (Abstand zum Eingang wahren!).
Um die, rechts auf einem kleinen Hügel parkenden, Wächter nicht zu verärgern sollte man sich ganz normal und ohne Faxen zu machen um seine paar Fotos bemühen und mindestens 10 Meter Abstand zu den Schildern halten (Zoomobjektiv ggf. schon vorher auf die Kamera montieren).

 

Der weitere Weg nach Rachel ist nun noch einfacher. Einfach auf derselben Straße zurückfahren auf der man gekommen ist. Man erreicht dann automatisch wieder die (375) auf die man nach links, Richtung Rachel, abbiegt. Das Örtchen Rachel liegt direkt an der (375) und ist gut ausgeschildert.

 

Da die Besuchten Gebiete teilweise sehr abgelegen sind, muß damit gerechnet werden das es keinen Radio und Mobilfunkempfang gibt. Ein kleines Werkzeug-Set, ein strapazierfähiges Klebeband und ausreichend Wasser sollten, für Notfälle, mitgenommen werden.

 

 

 

 

 

Wopersnow GmbH | stadtteilseiten@wopersnow.de